Diabetes Chirurgie (SADI-S)

Wussten Sie, dass Sie Diabetes Typ 2 durch eine Diabetesoperation loswerden können? Die Anzahl der bariatrischen Chirurgen, die über das Wissen und die Fähigkeiten verfügen, um die Operation durchzuführen, ist heutzutage noch begrenzt. Alle Allgemeinchirurgen von Ekol Krankenhäusern können diese Operation sicher und erfolgreich mit zufriedenstellenden Ergebnissen durchführen.

“Loswerden Sie sich von Diabetes (Typ 2) mit metabolischer Chirurgie! MEHR ALS 15.000 ERFOLGREICHE BARIATRISCHE UND METABOLISCHE CHIRURGIEN IN DEN LETZTEN 15 JAHREN UNSERER ERFAHRENEN CHIRURGEN OHNE KOMPLIKATIONEN! “

 

Häufig gestellte Fragen

In der EKOL-Krankenhäusern,Zentrum von Adipositas hat erfahrene Ärzte, außerordentliche Professoren, Spezialisten, Ernährungswissenschaftler und engagierte Krankenschwestern und Pflegekräfte. Teamarbeit ist wirklich wichtig, wenn es um bariatrische und metabolische Operationen geht, und EKOL hat das erfahrenste und professionellste Team, das in Harmonie arbeitet.

Sie werden vor der Operation einer vollständigen Untersuchung unterzogen, die Ergebnisse werden ausgewertet und Ihr Chirurg entscheidet, ob die Operation mit Ihnen durchgeführt wird oder nicht.Vollurintest, Bluttest, Röntgenaufnahme des Brustkorbs, Atemfunktionstest, Konsultation zur Kardiologie, Konsultation zu Lungenerkrankungen, Konsultation zu inneren Krankheiten, Konsultation zur allgemeinen Chirurgie, Konsultation zur Anästhesie, Sonographie. Die Operation ist meist laparoskopisch (geschlossen) und dauert ca. 1,5 - 2 Stunden.

SADI-S ist eine modifizierte Version einer Operation, die vor 30 Jahren entwickelt wurde und offiziell als biliopankreatische Diversion mit Zwölffingerdarmschalter (BPD-DS) bezeichnet wird und einfacher als Zwölffingerdarmschalter bezeichnet wird.Das SADI-S-Verfahren umfasst zwei Schritte: Schritt eins; Der Chirurg führt eine Magenschlauch OP durch, bei der etwa 80% des Magens entfernt werden. Zweitens wird der erste Teil des Darms (Zwölffingerdarm) direkt unter dem Magen geteilt und etwa 2 Meter weiter stromabwärts wieder an eine Darmschleife angeschlossen (anastomosiert).

Bietet einen größeren Gewichtsverlust als eine Magenschlauch OP oder ein normaler Magenbypass, was für Menschen mit einem BMI über 50 von Vorteil ist. • Bietet einen stärkeren Stoffwechseleffekt als eine Magenschlauch OP oder ein normaler Magenbypass, was für Menschen mit schlecht kontrolliertem Typ-2-Diabetes von Vorteil ist. • Kann bei Personen durchgeführt werden, bei denen bereits eine Magenschlauch OP durchgeführt wurde. Dies ist vorteilhaft für Personen, bei denen eine Gewichtszunahme oder ein unzureichender Gewichtsverlust auftritt. • Senkt das Risiko von Durchfall und Ernährungsdefiziten, die häufig bei einem herkömmlichen Zwölffingerdarmschalter auftreten. • Es wird erwartet, dass das Anschließen einer Dünndarmschleife anstelle eines Roux-Gliedes das langfristige Risiko einer Darmobstruktion im Vergleich zu einem normalen Magenbypass und einem Zwölffingerdarmschalter verringert. • Der Pylorus bleibt über der verbundenen Dünndarmschleife erhalten und reguliert weiterhin die Geschwindigkeit, mit der Nahrung und Säure aus dem Magen in den Darm gelangen, und verhindert den freien Rückfluss von Galle in den Magen. Dies trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit bestimmter Probleme bei Magenbypass-Operationen zu verringern, wie z. B.: Dumping-Syndrom, instabile Blutzuckerschwankungen (reaktive Hypoglykämie, nächtliche Hypoglykämie), Lebensmittelbeschränkungen und -unverträglichkeiten, marginale Geschwüre.

Wir rufen Sie an


Unsere Ärzte

1991 absolvierte er die Medizinische Fakultät der Ege Universität. Im Jahr 1996 wurde er Facharzt für Allgemeine Chirurgie. 2007 erhielt er das Qualifikationszertifikat der Türkische Chirurgie Vereinigung (Board). 2007 erhielt er den Titel "Assoc. Professor für Allgemeine Chirurgie “. 2013 wurde er Professor.

Er ist aktives Mitglied der International Society for Regional Cancer Treatment, Türkische Chirurgie Vereinigung, Türkische Dickdarm und Mastdarm Chirurgie Vereinigung, Türkische Hepatopankreatobiliär Chirurgie Vereinigung, der Nationale Endoskopische Laparoskopische Chirurgie Vereinigung, der Trauma und Notfallchirurgie Vereinigung, der Ägäische Region Chirurgie Vereinigung und der Izmir Brusterkrankung Vereinigung, Kompetenzgremium der Türkischen Chirurgischen Vereinigung, Gesellschaft für Dialog in der Endokrinologie. Er hat mehr als 40 Artikel in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht, mehr als 50 Artikel in nationalen Fachzeitschriften veröffentlicht, mehr als 90 mündliche Präsentationen und Posterpräsentationen auf internationalen und nationalen Kongressen und Symposien gehalten und zwei Buchkapitel verfasst. Er hat 6 Auszeichnungen auf nationalen und internationalen Kongressen gewonnen.

Interessengebiete:

  • Adipositas Chirurgie und metabolische Chirurgie
  • Laparoskopische Refluxchirurgie
  • Laparoskopische Gallenblasenchirurgie
  • Magenballon-Anwendung
  • Laparoskopische Magen- und Darmkrebsoperationen
  • Hämorrhoiden Operationen
  • Operationen an Bauch- und Leistenhernien
  • Brustkrebs-Chirurgie
  • Schilddrüsenkrebs und Kropfoperation.

Prof. Dr. Hayrullah Derici ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er spricht gut Deutsch und Englisch.

Er wurde 1977 in Izmir geboren, er absolvierte die Medizinische Fakultät an der Ege Universität, und dann gewann er seine Spezialisierung in der allgemeinen Chirurgie zwischen 2000-2005 von Izmir Ausbildungs- und Forschungskrankenhaus.

Assoc. Prof. Ismail Yaman diente als Chirurg zwischen 2009-2005 in Manisa Staatlichen Krankenhaus.

Im Jahr 2009 begann er als Assistent Associate Professor an der Medizinischen Fakultät in Balıkesir Universität zu arbeiten, wo er die Chance bekam, Hiatushernie, laparoskopische Kolonresektion Chirurgie und das hohe Niveau der Endoskopie zu studieren, was auch zum erstmals von ihm selbst durchgeführt wurde. Im Jahr 2013 Assoc. Prof. Ismail Yaman gewann ein Patent mit einem Gerät “aspiration aparati” genannt, die von ihm selbst entworfen wurde.

In 2010-2014, um seine Erfahrungen auf dem hohen Niveau der Endoskopie und Laparoskopie Kolonresektion Chirurgie zu bekommen arbeitete er an der Cerrahpaşa Universität in Istanbul an der Medizinischen Fakultät im Bereich der Endoskopie. Assoc. Prof. Ismail Yaman arbeitete als Trainer, wo er ein Trainer-Zertifikat auf diesem Gebiet gewonnen hat.

Im Jahr 2014 Assoc. Prof. Ismail Yaman wurde zum Associate Professor und seit 2010 gibt er hochwirksame Vorträge für Bachelor- und Doktoranden und er veröffentlichte auch zahlreiche Artikel in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften.

Seine Forschungsinteressen sind: Metabolic und Adipositaschirurgie, Magen Reflux, Gallenblase, Bauch- und Leistenhernie, Brustkrebs, Schilddrüsenkrebs und Struma-Chirurgie.

Zwischen 1995 und 2001 schloss er seine medizinische Ausbildung an der medizinischen Fakultät der Universität Dokuz Eylul ab. Von 2001 bis 2006 spezialisierte er sich auf allgemeine Chirurgie am Ankara Ausbildungs- und Forschungskrankenhaus. Von 2006 bis 2008 arbeitete er als Spezialist für allgemeine Chirurgie am Ankara Ausbildungs- und Forschungskrankenhaus und später von 2008 bis 2013 am Ordu State Hospital.

2016 erhielt er den Titel eines außerordentlichen Professors in der Abteilung für Allgemeine Chirurgie der Medizinischen Fakultät der Universität Izmir. Im Jahr 2015 erhielt er die Leistungsbescheinigung der türkischen Chirurgischen Vereinigung (Board). Er ist Mitglied der Türkische Chirurgische Vereinigung, Türkische Vereinigung für Darm- und Rektum Chirurgie, Nationale Vereinigung für endoskopische laparoskopische Chirurgie, Vereinigung für bariatrische und metabolische Chirurgie, Vereinigung für hepatobiliäre Chirurgie.

Zwischen 2014 und 2016 unterrichtete er zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge an der medizinischen Fakultät der Universität Izmir. Er hat viele nationale und internationale Studien und diese Studien haben viele Zitate erhalten.

Doz. Dr. Ömer Yoldaş spricht fließend Englisch. Er hat zwei Kinder.

Fachwissen:

  • Adipositaschirurgie und Stoffwechselchirurgie
  • Laparoskopische Refluxoperation
  • Laparoskopische Gallenblasenoperationen
  • Magenballonanwendung
  • Magen-Botox-Anwendung
  • Laparoskopische Magen- und Darmkrebsoperationen
  • Hämorrhoiden Operationen
  • Perianale Fisteloperationen
  • Laparoskopische Operationen an Bauch- und Leistenhernien
  • Brustkrebsoperationen• Schilddrüsenkrebs und Kropfoperationen

Studium an der Dokuz-Eylül-Universität, Medizinische Fakultät. Zwischen 1987 und 1991 absolvierte er seine Spezialisierung in Allgemeinchirurgie am Buca SSK Hospital in Izmir. Zwischen 1991 und 2016 arbeitete er im staatlichen Krankenhaus von Karşıyaka, bis 2019 arbeitete er als Spezialist für Allgemeinchirurgie im Çiğli Training and Research Hospital. Er ist aktives Mitglied der Türkischen Gesellschaft für Chirurgie und der Türkischen Gesellschaft für Darm- und Rektalchirurgie. Er hat rund 30.000 erfolgreiche Operationen in der Allgemeinchirurgie durchgeführt.

Interessengebiete: Laparoskopische Gallenblasenoperationen, Magen-Darm-Operationen, Hämorrhoiden und Fissur Operationen, Bauch- und Leistenbruchoperationen,

Er absolvierte seine medizinische Ausbildung an der medizinischen Fakultät der Universität Osmangazi zwischen 1990 und 1996 und seinen Fachkentnisse in allgemeiner Chirurgie am Izmir Training and Research Krankenhaus zwischen 2004 und 2008. Im Jahr 2008 erhielt er das Erfolgszertifikat der Turkish Surgical Association. Er ist Mitglied der Turkish Surgical Association, der Turkish Colon and Rectum Surgery Association, der National Endoscopic Laparoscopic Surgery Association, der Bariatric and Metabolic Surgery Association. Von 2017 bis 2020 war er als Dozent an der Istanbul Rumeli University tätig. Derzeit führt er laparoskopische Onkochirurgie und Adipositas-Chirurgie durch. Er hat viele nationale und internationale Studien und diese Studien haben viele Zitate erhalten.

 

Opr. Dr. Özgür Kavak ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er sprich gut Englisch.

 

Interessengebiete:

  • Laparoskopische Hülsengastrektomie (Schlauchmagen)
  • Laparoskopischer Magenbypass
  • Laparoskopischer Mini-Bypass
  • Laparoskopische Typ-2-Diabetes-Chirurgie
  • Magenballonanwendung mit endoskopischer Methode bei der nicht-chirurgischen Behandlung von Fettleibigkeit
  • Magen Botox (endoskopisch)
  • Laparoskopische Onkologie (Kolorektal, Magen, Bauchspeicheldrüse, Nebenniere)
  • Reflux - Magenhernienchirurgie (laparoskopisch)
  • Minimalinvasive Chirurgie
  • Laparoskopische Hernienchirurgie
  • Endokrine Chirurgie (Schilddrüse - Brustchirurgie)
  • Hämorrhoidenchirurgie mit Laser-Hämorrhoiden (LHP)
  • Perianale Fistelchirurgie mit der FILAC-Methode (Fistula Laser Closure)

JETZT ANRUFEN
WHATSAPP
SPECIAL ONE-TIME OFFER