LASERBEHANDLUNG

Die Sehstörungen werden durch computerautomatisierte Lasergeräte durch Ändern der Form der Hornhaut korrigiert. Wir können dieses Verfahren in Kürze als "Laserbehandlung" bezeichnen.

Der Excimerlaser wird auf das Hornhautgewebe angewendet, das sich im vorderen Teil des Auges befindet, und die Kohlenstoffbindungen werden aufgebrochen. Verdampfen des Gewebes und Korrigieren des Sehvermögens. Die Hornhaut wird mit der richtigen Menge an Laserwellen, die auf den gewünschten Bereich gerichtet sind, "geraspelt", so dass die Brechung geändert und die gewünschten Werte erreicht werden.

"Erfahrenes Team von Professoren, außerordentlichen Professoren und Spezialisten, die eine breite Palette von Behandlungsalternativen anbieten !!"

 

Häufig gestellte Fragen

Die Ekol Augenklinik verwendet für die Untersuchungen und Operationen die neuesten Methoden und modernsten technischen Geräte. Sie können Ihre Brille mit einer Augenlaseroperation loswerden. Eine vollständige Augentomographie wird von unserem Chirurgen durchgeführt und ausgewertet, um zu entscheiden, ob Ihr Auge für die Operation geeignet ist.

Die Diagnosen und präoperativen Tests sind vor der Behandlung sehr wichtig. Nach den Diagnosen wird die Behandlung auf die risikofreien Patienten angewendet. Die Hornhauttopographie wird kartiert, die Dicke der Hornhaut wird gemessen und andere Erkrankungen der Hornhaut werden erkannt. Alle diese Diagnosen sind berührungslose Tests, die von speziellen Geräten durchgeführt werden.

In Situationen und Zuständen, die verhindern, dass die Hornhaut nach der Operation wieder ihre Form annimmt, oder wenn Augenkrankheiten vorliegen; LASIK kann unerwünscht sein. Das Auge sollte untersucht und Tests sollten vor der Operation durch die High-Tech-Geräte durchgeführt werden. Abgesehen davon wird eine Lasik-Operation nicht empfohlen, wenn die Patientin jünger als 18 Jahre ist, schwanger ist oder stillt, wenn die Patientin Katarakt, Keratitis, Keratokonus, trockenes Auge usw. hat.Diabetes oder immunbasierte systematische Erkrankungen.

Myopie: Die Hornhautoberfläche ist wahrscheinlich sehr gekrümmt oder das Auge ist länger als gewöhnlich. Das Bild wird vor der Netzhautschicht reflektiert, sodass der Patient nicht weit sehen kann. Hypermetropie: Das Bild wird hinter der Netzhaut reflektiert, da die Hornhaut gerader oder das Auge kürzer als normal ist. Der Patient kann den Abschluss eher nicht sehen. Astigmatismus: Patienten können nicht gleichzeitig nah und fern sehen, da die Oberfläche des Auges wie ein Ei gekrümmt ist. Presbyopie: Die Elastizität der Augenlinse ist im Alter relativ verringert, und Patienten über 45 Jahre haben mit größerer Wahrscheinlichkeit Probleme, den Abschluss zu sehen. Aufgrund des natürlichen Alterns verwenden die Patienten eine Lesebrille für die Nahsicht und ein zweites zusätzliches Glas für die Ferne. Was sind die Methode? PRK: Es ist die erste Applikationsmethode des Excimer-Lasers. Die dünnflüssige Schicht über der Hornhaut, die als „Epithelien“ bezeichnet wird, ist zerkratzt durch den "Spatel" und Excimer-Laser wird direkt angewendet, nachdem die Hornhautoberfläche innerhalb eines Radius von 9 mm epithelienfrei ist. TPRK: Diese Methode wird nur mit dem Schwind Amaris Excimer Laser angewendet und die Epithelien werden nicht entfernt. Der Laser ist direkt auf die Hornhaut aufgetragen. Der Heilungsprozess ist mit dieser Methode schneller. Lasik: Es ist ein spezielles Verfahren, das für zufriedenstellendere Ergebnisse bei minimalem Schmerzniveau entwickelt wurde.

Als der Excimer-Laser zum ersten Mal sehr neu war, trat dieses Problem auf. Insbesondere bei der Lasik-Methode wird jedoch außer den Ausnahmen nicht mehr beobachtet. Es ist wichtig, dass der Patient über 18 Jahre alt ist und sich die Zahlen im letzten Jahr nicht mehr als 0,25 geändert haben. Das Dank der neuen Technologie von Lasik ist es weniger wahrscheinlich, dass Zahlen zurückfallen. Einige der Sehstörungen, die im Alter von 18 Jahren aufhörten, könnten jedoch nach einer Weile zurückfallen. Es ist möglich, 6 Monate später eine zweite Operation durchzuführen, wenn sich die Anzahl signifikant ändert oder das gewünschte Sehvermögen nicht erreicht wird.

Das Risiko besteht hauptsächlich im Stadium des Anhebens der Klappe durch die Klinge, die weniger als% 1 beträgt, aus den Händen eines erfahrenen Chirurgen. Mit dem Femto-Lasik-Gerät ist das Risiko geringer. Dieses Risiko führt niemals zu irreversiblen Situationen, und es ist nicht einmal Gegenstand von Diskussionen, das Auge zu verlieren oder völlig blind zu werden.

Wir rufen Sie an


Unsere Ärzte

Er wurde 1945 in Ankara geboren.

Er besuchte das TED Ankara College, die Izmir Bornova Anatolian Gymnasium und die Ege Universität, Fakultät für Medizin, zwischen 1963-1969. Im selben Jahr begann er seine Facharztausbildung an der Ege Universität, Fakultät für Medizin, Augenkrankheiten Abteilung und nahm den Titel Augenkrankheiten Spezialist im Jahr 1971. Zwischen 1974-1975 führte er sein Militärdienst als Augenarzt in Hatay Militarischäs Krankenhaus in Izmir. Danach wurde er für 1 Jahr an Netzhauterkrankungen und Laser in Augenklinik der medizinischen Fakultät der Universität Gant, Belgien ausgebildet.

Im Jahr 1977 übernahm er den Titel des Associate Professor für Augenheilkunde, und er gründete und betrieb Retina und Kontaktlinsen-Einheiten an der Ege Universität, Fakultät für Medizin, Abteilung für Augenkrankheiten.

1982 wurde er Professor für Augenkrankheiten. Zwischen 1992 und 2000 war er Leiter der Abteilung für Augenkrankheiten, Fakultät für Medizin, Ege Universität.

In der Zwischenzeit veröffentlichte er 3 Bücher und mehr als 150 in- und ausländische wissenschaftliche Arbeiten und etwa 170 Aufsätze auf nationalen und internationalen Kongressen.

Er ist mit Dr. Nigar Erbakan verheiratet und hat zwei Söhne.

 

1997 schloss er sein Medizinstudium an der Hacettepe University (Englischunterricht) ab. Sein Fachgebiet für Augenheilkunde schloss er an der Ege University Medical School in der Abteilung für Augenheilkunde ab. Er wurde 2006 Assistenzprofessor und 2010 außerordentlicher Professor und erhielt 2016 den Professurentitel.

2003 erhielt er eine Ausbildung in Netzhaut- und Glaskörperchirurgie an der Hornhaut- und Refraktionschirurgie der Universität Helsinki und 2017 als Gastarzt an der Netzhautabteilung der George Washington University in den USA.

Seine Hauptinteressengebiete sind Katarakt, Netzhauterkrankungen (Diabetes, Gelbkopfkrankheit, Netzhautvenenerkrankungen usw.), Hornhauterkrankungen (Keratokonus, trockenes Auge, Bindehautoberflächenerkrankungen) und Uvea-Erkrankungen (Behçet-Krankheit). In diesen Bereichen erzielte er über 6000 chirurgische Fälle.

Es wurden 36 wissenschaftliche Artikel veröffentlicht, die in internationalen wissenschaftlichen Indexen veröffentlicht wurden. Er hat über 80 Präsentationen auf verschiedenen Kongressen. Er hat als Kapitelautor und Buchredakteur in türkischen ophthalmologischen Büchern gearbeitet. Er hat als Dozent und Panel-Sprecher an vielen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Treffen teilgenommen.

Er ist aktives Mitglied der Abteilung für Katarakt und refraktive Chirurgie der Türkischen Ophthalmologie-Vereinigung (TOD) (2010), der Hornhaut- und Augenoberflächen-Einheit der Türkischen Ophthalmologie-Vereinigung (TOD) (2010) und der TOD-Uvea-Abteilung (2010).

Prof. Dr. Sinan EMRE spricht gut Englisch, ist verheiratet und hat ein Kind.

Er wurde 1971 in Izmir geboren.

 Er besuchte die Sommerschule an der Mids School of English in Eastbourn, England, um eine Fremdsprache zu lernen, während er an der Bornova Anatolian Gymnasium war und er hat mit gute Note einen Abschluß gemacht.

 Er begann seine medizinische Ausbildung an der Ege Universität und setzte seine Facharztausbildung bei JL Uni-Giessen fort, wo er mit Kollegen wie Prof. Dr. Karl W. Jacobi, Prof. Dr. Herbert Kaufmann, Prof. Dr. S. Pavlovic arbeiten könnte.

 Dann fand er die Möglichkeit, seine Ausbildung auf dem Gebiet der refraktiven Chirurgie mit den wichtigsten Namen zu vertiefen, wie zB Prof. Dr. T. Kohnen, JWG Uni-Frankfurt, Prof. Dr. I. Pallikaris, Universität von Kreta , Prof. Dr. Mahmut Kaşkaloğlu, Medizinische Fakultät der Ege Universität und Kaşkaloğlu Augenklinik. Außerdem hat er wissenschaftliche Studien über medizinische Glaukombehandlung, die sein anderes Interessengebiet ist, mit Ass. Prof. Dr. Karl Georg Schmidt, CGC Uni-Dresden gemacht.

 Er ist Mitglied von DOG, ESCRS, ISRS der AAO und TOD.

 Er ist verheiratet und hat ein Kind.

Ich Jahr 1992 absolvierte Sie Ihr Medizin Studium an der Universität Hacettepe Tıp Fakültesi.
Im selben Jahr begann Sie Ihre Residenz in Istanbul Göztepe Eğitim ve Araştırma Hastanesi- Augen Erkrankungen an.
Nach dem Abschluss im Jahr 1997 Ihrer Residenz, arbeitet Sie als Ophthalmologin in Ihrer beruflichen Laufbahn in staatlichen Krankenhäusern sowie in verschiedenen privaten Kliniken. Sie ist einer der ersten Ärzte in der Katarakt Chirurgie, die die sogenannte ‚Femto Sekunden Laser‘ Gerät benutzt. Sie hat sehr gute Englisch Kenntnisse.

Ihre Branchen:
Laser ( Femto Sekunden ), Katarakt Chirurgie
Refraktive Chirurgie ( CLE, Multifokal, Trifokal, torische Augenlinsen Implantation )
Eximer Laser Chirurgie ( Lasik, Lasek, PRK )
Astigmatismus und Alterssichtigkeit Behandlung
Keratokonus Behandlung ( CXL, Ring Anwendungen )
Pterygium Chirurgie ( mit Gewebe Klebstoff und Transplantat )
Glaukom Behandlung ( medizinisch & chirurgische Behandlungen )

Dr. Esat Çınar wurde 1976 in Diyarbakır geboren. Er gründete 1997 die Medizinische Fakultät der Universität Istanbul und schloss sie 2003 ab.

Zwischen 2003 und 2009 schloss er sein Fachstudium an der medizinischen Fakultät der Universität Izmir Ege ab. Er war als stellvertretender Verein für die Abteilungen Glaukom und Hornhaut verantwortlich. Proffesor in der Universitätsklinik für Augenheilkunde der Universitätsklinik İzmir.

Er studierte 6 Monate lang „Ceratoplastik“  an der medizinischen Fakultät der Universität Ege (auch als „Augentransplantation“ bekannt). Er leitete auch die Kontrollen vorgeborener Babys in der Augenklinik der Universität İzmir. Er besuchte einen Monat lang den Kurs für Vivisektion sowohl im klinischen als auch im Laborbereich.

Seine besonderen Interessen sind; Kataraktchirurgie (multifokale, trifokale und thorakale Intraokularlinsen), Kataraktchirurgie mit Laser (Femtosekunden-Katarakt), Ceratoplastik, Glaukomchirurgie (nicht penetrante Operationen wie Viskokanalostomie, tiefe Sklerotomie), Excimer-Laser-Sugeries (Lasik, Lasek, PRK), medizinische Netzhaut Krankheiten.

Er hat viele Artikel in internationalen Indizes veröffentlicht. Er hat viele mündliche und schriftliche Präsentationen in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Treffen. Er ist aktives Mitglied der Türkischen Vereinigung für Augenheilkunde.

Er spricht fließend Englisch und hat ein Kind.

Dr. Kaan Okan Erdem wurde 1968 in İzmir geboren. Er beendete die Mittelschule am Private İzmir Türk College und die Highschool an der Atatürk Highschool. Er studierte Medizin an der medizinischen Fakultät der Universität Selçuk.

Er ist aktives Mitglied der European Association of Cataract and Refractive Surgery, der European Association of Ophthalmic Plastic and Resconstructice Surgery.

Er interessiert sich für Katarakt, refraktive Chirurgie, Okuloplastik und rekonstruktive Chirurgie (obere und untere Augenlider, Tumorentfernung um das Auge, Entropium, Ektropium-Ptosis, Blepharoplastik), Augenultraschall, medizinische Netzhaut und Glaukom.

Er spricht fließend Englisch und ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Er absolvierte die Universität Istanbul an der medizinischen Fakultät und absolvierte 1984 seine Spezialausbildung im S.S.K. Istanbul Hospital.

Er arbeitete zwischen 1984 und 2007 im Çanakkale Stadtliche Krankenhaus.

Nach 2007 arbeitete er in privaten Gesundheitseinheiten.

Er ist aktives Mitglied der Turkish Ophthalmology Association und der American Cataract and Refractive Association.

Medizinische Netzhaut, Glaukom und Kontaktlinsen des vorderen Segments (Katarakt) sind seine Interessengebiete.

Er spricht gut Englisch.

1998 schloss er sein Studium an der medizinischen Fakultät der Hacettepe-Universität ab. Zwischen 1998 und 2002 schloss er sein Fach an der medizinischen Fakultät der İzmir Dokuz Eylül-Universität in der Abteilung für Augenkrankheiten ab. Er studierte Netzhautoperationen in München an der Ludwig-Maximilians-Universität für Medizin in der Abteilung für Augenkrankheiten.

Besondere Interessen:

  • Kataraktoperationen (Multifokal-, Trifokal-, torische Intraokularlinsen)
  • Laser-Kataraktoperationen (Femtosekunden, Laser-Katarakt)
  • Excimer-Laseroperationen (Lasik, Lasek, PRK) und Operationen der medizinischen und chirurgischen Netzhaut, Augenlidoperationen

Er hat viele Artikel veröffentlicht, die auch wissenschaftlich indiziert wurden. Er hält Vorträge und Posterpräsentationen auf nationalen und internationalen Wissenschaftstreffen. Er ist aktives Mitglied der Türkischen Ophthalmologischen Gesellschaft.

Er spricht gut Englisch und Deutsch und ist verheiratet - hat zwei Kinder.

Er wurde 1977 geboren. Er hat sein Studium an der Ege University abgeschlossen.

Interessensgebiete:

  • Kataraktchirurgie (monofokale, multifokale, trifokale, EDOF-, torische Linsen)
  • Excimerlaser (Femtosekunden-LASIK, PRK, berührungslos)
  • ICL
  • Keratokonus - Vernetzung, Anwendung harter Kontaktlinsen, intrastromaler Hornhautring
  • Strabismus-Chirurgie
  • Okuloplastische Chirurgie (Augenlidästhetische Chirurgie, Ektropium, Entropium, Ptosis, Sondierung, Tränenkanalobstruktion)
  • Pterygium-Chirurgie (mit Autotransplantation)
  • Glaukom Medizin und Lasertherapie
  • Netzhauterkrankungen (intraokulare Arzneimittelinjektionen, diabetische Retinopathie, Gelber Fleck Krankheit, Netzhautrisse)
  • Inspektion und Anwendung von weichen Kontaktlinsen

Er ist Mitglied der türkischen Vereinigung für Augenheilkunde und verheiratet.

1977 schloss er sein Studium an der Medizinischen Fakultät der Universität Ege ab. Zwischen 2001 und 2005 absolvierte er seine Spezialisierung im İzmir Tepecik Trainings- und Forschungskrankenhaus.

Er veröffentlichte viele wissenschaftliche Artikel, die in die internationalen wissenschaftlichen Indizes aufgenommen wurden. Er gab viele mündliche und Poster-Präsentationen in internationalen und nationalen Meetings. Er ist ein aktives Mitglied der Türkische Ophthalmologische Gesellschaft (TOD).

Dr. Özgür Eroğlu ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er spricht gut Englisch.

Interessensgebiete:

• Kataraktchirurgie (multifokale, trifokale, torische Intraokularlinse)
• Kataraktchirurgie mit Laser (Femtosekundenlaser-Katarakt)
• Excimer-Laser-Chirurgien (Lasik, Lasek, PRK)
• Augenlid Chirurgien
• Keratokonus-Behandlung
• Schielchirurgie

JETZT ANRUFEN
WHATSAPP
SPECIAL ONE-TIME OFFER