Ekol Klinik für Allgemeinchirurgie

Ekol Klinik für Allgemeinchirurgie

Ekol Klinik für Allgemeinchirurgie

  • Übergewicht und Stoffwechsel Praxen
  • Endoskopischer intragastrischer Ballon (EIB)
  • Laparoskopischer Banded Roux-en-Y Gastric-Bypass (LBRYGB)
  • Laparoskopische konventionelle Sleeve-Gastrektomie (LCSG)
  • Laparoskopische Chirurgie Reflux- und Magenchirurgie
  • Die laparoskopische Magen-Darm-Krebs Chirurgie
  • Chirurgische Erkrankungen des Dünndarms, Darmverschluss
  • Dickdarm – Rektaltumore, entzündliche Krankheiten
  • Erkrankungen der Schilddrüse (Kropf, Schilddrüsenüberfunktion)
  • Endoskopie Einheit: Gastroskopie –Koloskopie
  • Hämorrhoiden Chirurgie
  • Brustkrebs-Chirurgie

Endoskopie

Die Endoskopie (Spiegelung) ist eine medizinische Technik die in den meisten Fällen ohne chirurgischem Eingriff Körperhöhlen und Hohlorgane zu untersuchen dient, Krankheiten erkennt und gegebenenfalls gleich behandelt wird.

Einsatzgebiet: So heißt beispielsweise die endoskopische Untersuchung des Magens-Gastroskopie (und das Instrument entsprechend Gastroskop),

Darm Koloskopie (und das Endoskop entsprechend Koloskop). Endoskopie (griech. endon = innen,skopein = betrachten).Der Begriff für die Spiegelung wird hierbei verwendet. Man spricht dann entsprechend von einer Magenspiegelung oder Darmspiegelung.

 

Magenballon-Implantation

Der Magenballon füllt den Magen teilweise aus und bewirkt ein Gefühl der Sättigung. Der Magenballon besteht aus weichem, gut verträglichem Silikon und ist mit einer sterilen Kochsalzlösung gefüllt.

Der leere Ballon wird durch Mund und Speiseröhre mithilfe einer endoskopischen Kamera in den Magen geführt. Diese Prozedur dauert zwischen 30 und 40 Minuten. Nach zwei – drei tägiger Erholungszeit können Sie wieder nach Hause.

 

Laparoskopischer konventioneller Roux-en- Y Gastric Bypass (LCRYGB)

Das Verfahren schränkt die Nahrungsaufnahme und die Resorption von Nährstoffen ein. Der Laparoskopische, konventionelle Roux-en- Y Gastric Bypass (LBRYGB) ist ein chirurgisches Verfahren. Die Resorption wird durch Überbrückung von Teilen des Darms, die damit nicht mehr an der Verdauung beteiligt sind, reduziert. Nach drei bis fünf  tägiger Erholungszeit können Sie wieder nach Hause.

 

Laparoskopische konventionelle Sleeve-Gastrektomie (LCSG)

Die Laparoskopische konventionelle Sleeve-Gastrektomie (LCSG) ist ein chirurgisches Verfahren. Das Verfahren verkleinert den Magen um 10-15 % seines Ursprungsvolumens und beschränkt die Kapazität, Nahrung aufzunehmen. Die Operation nimmt keine Umleitungen oder Neuverbindungen mit dem Darm vor. Nach drei bis fünf  tägiger Erholungszeit können Sie wieder nach Hause.